Stadtmeisterschaft der weiterführenden Schulen

Am 28. Januar fand in unserer Aula die diesjährige Stadtmeisterschaft der weiterführenden Schulen statt. Die Friedrich-Ebert-Realschule war zum ersten Mal vertreten, und das direkt mit drei Mannschaften. Außer uns hatten noch vier Gymnasien ihre Schüler/innen ins Rennen geschickt.

fer_gruppenfotoInsgesamt waren neun Teams mit je 4 Schüler/innen am Start. Nach sieben Runden endete das Turnier siegreich für die Mannschaft des Bertha-von-Suttner-Gymnasiums. Den zweiten Platz belegte Mannschaft I vom Heinrich-Heine-Gymnasium, gefolgt vom ersten Team des Elsa-Brändström-Gymnasiums. Nur knapp dahinter landete unsere erste Mannschaft auf Platz 4. Das Sophie-Scholl-Gymnasium belegte den fünften und Heinrich-Heine II den sechsten Rang. Unsere zweite Mannschaft belegte am Ende Platz 7, Elsa II Platz 8 und unser Nachwuchs der FER III bildete das Schlusslicht.

Es gab viele spannende Partien, bei denen Konzentration, Nerven und Disziplin gefragt waren. Viele Teilnehmer/innen hatten noch nie zuvor ein Schachturnier erlebt und waren ziemlich aufgeregt. Aber es waren auch viele Schach-Cracks dabei, die bereits lange im Verein spielen. Das merkten vor allem unsere Newcomer der dritten Mannschaft, die erst seit Oktober Schach spielen. Die Fünftklässler mussten einige Niederlagen einstecken, doch bis zum Ende blieben sie mit Ehrgeiz bei der Sache und sind für mich die Sieger der Herzen. Alle haben die Aula mit der Motivation verlassen, ihre Schach-Skills zu verbessern, um im nächsten Jahr neu durchzustarten. Möglicherweise treten einige sogar einem Schach-Club bei.