Schachkunst auf dem Schulhof

Zum Abschied machen die Kunstschülerinnen und -schüler der zehnten Klassen ihrer Schule ein ganz besonderes Geschenk. Sie haben sich Farben und Pinsel geschnappt, um unter Anleitung von Frau Urfell-Metscher einen Bereich des Schulhofs der Klassen 7 und 8 neu zu gestalten – natürlich mit Schachmotiven.

Kunstbaustelle

Jedes der Bilder, die sich zu einem großen Kunstwerk zusammenfügen, steckt voller Ideen, die mit viel Liebe zum Detail ausgeführt sind. Da gibt es neben geheimnisvollen Schachfiguren bekannte Comic-Charaktere, Anspielungen auf bekannte Maler und natürlich ganz viel Farbe. Eins ist schon jetzt klar, obwohl die Arbeit noch in vollem Gange ist: Schach, Schule und Kunst, das passt zusammen wie Nudeln mit Tomatensoße und Parmesankäse.

Schach mit ComicsMan muss die jungen Leute nur mal von der Leine lassen, dann sprudelt auch die Kreativität. Angesichts der vielen tollen Einfälle und bunten Bilder bekommt das Wort Schachschule eine völlig neue Bedeutung. In Zukunft genügt ein kurzer Blick auf den Schulhof, um zu erahnen, welchen Stellenwert das Schachspiel an unserer Schule genießt.

Vielen Dank an den Kunstkurs für diese wunderbare Aktion, die nicht nur den Schulhof verschönert, sondern zugleich unser Schachprojekt unterstützt. Da wünscht man sich fast, die fleißigen Künstler und Künstlerinnen würden noch ein Jahr länger an der Schule bleiben …

Schachkunst an der Schule